Warum du keine große Reichweite für eine eigene Modemarke brauchst.

Warum du keine große Reichweite für eine eigene Modemarke brauchst.

Einer der häufigsten Gründe die ich höre, warum jemand noch zögert seine eigene Modemarke zu gründe, ist: "Ich habe aber keine große Reichweite."

Doch das ist die komplett falsche Herangehensweise.

Du brauchst keine große Reichweite... du musst die die richtige Reichweite züchten.

Als Modemarke brauchst du keine Follower, Likes, Kommentare und Story-Views. Das einzige, was du brauchst, sind bezahlende Kunden.

Eine große Reichweite bedeutet nicht, dass du auch viele Kunden hast. Die meisten Personen in den sozialen Netzwerken sind gar nicht daran interessiert irgendetwas zu kaufen, sie wollen nur ihre Zeit vertreiben. Was bringt dir einen große Reichweite, wenn 95% deine Follower in diese Kategorie fallen?

Du solltest dich nur auf Personen fokussieren, die auch ein ernsthaftes Interesse haben deine Produkte zu kaufen. Und für diese Variante ist es besser bei Null zu starten, also eine bestehende Reichweite mit den falschen Leuten zu haben. 

Kunden statt unnütze Follower bekommen:

Fokussiere dich mit deinem Auftritt und Content nicht auf die breite Masse, sondern nur auf Personen, welche in das Schema deines Traumkundens passen. 

Habe eine klare Positionierung/ Image. Dadurch fällt es deiner Zielgruppe leichter sich mit deiner Marke zu identifizieren. 

Bau eine Community und interagiere mit deinen Abonnenten. Das schafft mehr emotionale Bindung zu deiner Marke und deinen Produkten, und schafft ein Gemeinsamkeitsgefühl zwischen dir und deinen potentiellen Kunden.

Etc.

 

Fazit:

Es ist egal, wie viele Follower du hast, solange sie nicht daran interessiert sind etwas von deinen Produkten zu kaufen, bringen sie dir nichts.

Lege also deinen kompletten Fokus darauf die richtigen Personen, und nicht die breite Masse anzusprechen.